Psychomotorik & Sensoriche integration
in therapie und beratung

 

Im Zentrum der Psychomotorik stehen Bewegung, Lernen und Persönlichkeitsentwicklung. Lehrinhalte werden kreativ und spielerisch durch Bewegung und die Einbeziehung der Sinne vermittelt. Dadurch wird die Motivation von innen heraus aktiviert. Das Kind, der Jugendliche, der Erwachsene entwickelt eigene Ideen, weil er dies gerne tut, Freude und Sinn darin erfährt. Psychomotorische Lehr- und Lernmethoden wirken anregend und sinnstiftend auf die Umwelt und vermitteln emotionale Sicherheit. Dies bildet das Fundament für effizientes Lernen!

Im Zentrum der Sensorischen Integration steht die Aufnahme und Verarbeitung von Sinnesreizen. Diese ist vorgeburtlich bereits aktiv und ist ein zentraler Bestandteil der kindlichen Entwicklung. Durch Aktivierung der Basissinne lernt man den eigenen Körper bewusster wahrnehmen und besser kennen. Auf Anforderungen im Alltag kann gezielter und bewusster reagiert werden. Dies bildet die Basis für Handlungsfähigkeit, emotionales Gleichgewicht und Selbstbewusstsein.

Die Psychomotoriktherapie richtet sich vorwiegend an Kindergarten- und Schulkinder mit Entwicklungsauffälligkeiten. Sie befasst sich mit der Wechselwirkung zwischen Wahrnehmen, Denken, Fühlen, Bewegen und Handeln. Über positive Bewegungserfahrungen wird das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt. Wir sensibiliseren PädagogInnen und Eltern für die Bedürfnisse des Kindes und beziehen die Ressourcen des Kindes in die Beratung mit ein.

ARBEITSTHEMEN im Einzel- und Gruppensetting

  • Zusammenhang zwischen Bewegung, Wahrnehmung, Lernen und Persönlichkeitsentwicklung

  • Entwicklung und Umsetzung von Psychomotorischen Lehr- und Lernmethoden

  • Erlebnisorientierte Selbsterfahrung für Klein und Groß mit vielfältigsten Materialien!

  • Und natürlich IHR ganz individuelles Anliegen!

Gerne erstelle ich Ihnen Ihr individuelles Angebot!

Kennenlernen und Erstgespräch:
Tel. 0664/14 34 013 oder isabella@gernig.at